Sie sind hier: Aktiv helfen / Katastrophenschutz

Ansprechpartner

Markus Bersch
KBL
Frank Schäfer
KatSB

 

Rotkreuzbeauftragter /

Katastrophenschutz-

beauftragter


Frank Schäfer
Tel. 02663 / 9427-16

f.schaefer(at)kv-westerwald.drk.de

Katastrophenschutz - Aktiver Dienst

Der Schutz der Bevölkerung vor Katastrophen und die wirksame Hilfe im Katastrophenfall ist eine der Kernaufgaben des DRK als nationale Hilfsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Das Rote Kreuz steht damit in der Tradition seines Gründers, Henry Dunant, und leistet im In- und Ausland Bedürftigen Hilfe nach dem Maß der Not. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Einsatzhäufigkeit in Deutschland zunimmt;

Einsätze beim Oder-Hochwasser 1997, beim schweren Zugunglück in Eschede 1998 und insbesondere bei der Hochwasserkatastrophe der Elbe, sprechen eine deutliche Sprache.

Das DRK hat bei diesen Einsätzen mit seinen ehrenamtlichen Helfern vor Ort akute und effektive Hilfe leisten können, die vielen Betroffenen die Gesundheit bewahrt oder sogar das Leben gerettet hat.

Der Rotkreuzbeauftragte für den Katastrophenschutz (Katastrophenschutzbeauftragter)

Der Rotkreuzbeauftragte ( RKB bzw. KatSB)) handelt im Auftrag des Kreisvorstandes. Er wird vom Präsidenten des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz bestellt. Der RKB nimmt an den Sitzungen des Kreisvorstandes mit beratender Stimme teil. Der Rotkreuzbeauftragte ist im Rahmen der Geschäftsordnung dem Kreisvorstand verantwortlich für die einheitliche Lenkung und fachgerechte Durchführung aller mit der Vorbereitung des Katastropheneinsatzes notwendigen Aufgaben. Siehe auch die Kats. Vorschrift des DRK.

Als Beratungsgremium steht dem RKB der Kats.- Arbeitskreis zur Verfügung. Der Kats. Arbeitskreis wird vom RKB geleitet.

Der Rotkreuzbeauftragte vertritt den DRK Kreisverband Westerwald in allen Angelegenheiten des Zivil und Katastrophenschutzes gegenüber der Katastrophenschutzbehörde.

zum Seitenanfang