Sie sind hier: Aktuelles » 

17.06.18 - DRK Stahlhofen-Daubach: Mit 60 Jahren im besten Alter

Für verdiente Mitglieder hatte der DRK Kreisverband Urkunden dabei

60 Jahre DRK Stahlhofen-Daubach: Für den Vorsitzenden des Ortsvereins Markus Diel war es nach dem Platzkonzert zu Beginn eine Freude, die vielen Gäste im Kreise der Feierlichkeiten zu begrüßen. Darunter die Vertreterinnen und Vertreter der Ortsgemeinden, der befreundeten Vereine, des Kreisverbands, der Kreisbereitschaftsleiterin Inga Nowak sowie den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Montabaur Andree Stein. Stahlhofen. Für die Mitglieder des DRKOrtsvereins Stahlhofen-Daubach war es eine Selbstverständlichkeit, für ihre eigenen Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des Ortsvereins das Blasorchester aus Daubach zu engagieren, gehörte esdoch in seiner Gründung zu den Abteilungen des DRK-Ortsvereins. Für den Vorsitzenden des Ortsvereins Markus Diel war es nach dem Platzkonzert zu Beginn eine Freude, die vielen Gäste im Kreise der Feierlichkeiten zu begrüßen. Darunter die Vertreterinnen und Vertreter der Ortsgemeinden, der befreundeten Vereine, des Kreisverbands, der Kreisbereitschaftsleiterin Inga Nowak sowie den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Montabaur Andree Stein. Des Weiteren machte er auf die vielen Aktionen an diesem Tag aufmerksam, zu denen neben einer Hüpfburg für die Kinder eine große Bilderausstellung gehörte, auf der die Besucher die Historie des DRK-Ortsvereins chronologisch nachverfolgen konnten. Auch das DRK selber machte dann auf zahlreiche Abteilungen auf sich aufmerksam. So gab es unter anderem eine Blutspendeaktion und die Stefan-Morsch-Stiftung war ebenfalls vor Ort, um das Angebot an die Gäste zu unterbreiten, sich für Tumor- und Leukämiekranke Menschen typisieren oder sich rund um das Thema Typisierung beraten zu lassen. Verschiedene Abteilungen des DRK-Kreisverbands wie Hausnotruf, Ausbildung, Menüservice, Seniorenheime und Menüservice bauten ihre Stände auf. Markus Diel ging dann in seiner Begrüßung noch kurz auf die Geschichte des Ortsvereins ein, als 1958 Dr. Josef Staudt im alten Schulsaal in Daubach den DRK-Ortsverein Daubach gründete. Im gleichen Jahr wurde das DRKBlasorchester gegründet, bei dem Dr. Josef Staudt den Dirigentenstab übernahm. Die erste Jugendgruppe wurde 1966 gegründet und drei Jahre später stand der Umzug in das Gemeindehaus von Stahlhofen an. Nachdem sich 1988 der DRK-Ortsverein Niederelbert aufgelöst hat, nahm der Ortsverein Daubach die Elbertgemeinden Niederelbert, Oberelbert und Welschneudorf in seinen Zuständigkeitsbereich auf. Seit 1990 gibt es die ersten Kleidercontainer des Ortsvereins in den Ortsgemeinden, die bis vor wenigen Jahren auch noch durch die aktiven Mitglieder regelmäßig selbst geleert wurden. Ausführlich wurden die Gäste dann über die Geschichte des Vereins an der Bildertafel informiert. Für verdiente Mitglieder hatte der Kreisverband dann Urkunden dabei, die durch Inga Nowak überreicht wurden. Diese gingen an Angela Müller für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. Auf 30 Jahre Vereinszugehörigkeit blicken Dominic Staudt, Oliver Schlosser, Markus Diel, Stefan Wilhelmi und Annelie Diel zurück. Danach wurden die Gäste noch musikalische durch das Blasorchester Daubach wie auch vom Gesangverein "Concordia" Stahlhofen unterhalten. (kdh)

Bericht WW-Kurier vom 18.06.2019 (http://www.ww-kurier.de/newsprint.php?nid=68885)

19. Juni 2018 08:13 Uhr. Alter: 2 Jahre